Dienstag, 28. Mai 2013

Sommerhüte im Anmarsch...


...im Gegensatz zum Sommer. Ein Hut ist schon fertig und der nächste fast. Ich hatte mal wieder einen kurzen Motivationsschub und bin nun auch zufrieden mit der Form. Bisher hab ich das immer nich so gut hingekriegt. Und deshalb hab ich mir jetzt auch die Maschen aufgeschrieben, damit ich das wieder schaffe. Wer möchte kann diesen (also den roten) Hut ganz einfach nachhäkeln.

Hier die Anleitung:

4 Luftmaschen häkeln und diese mit einer Kettmasche zu einem Luftmaschenring schließen. In diesen Ring häkelt man nun 6 feste Maschen (1. Runde), diese aber nicht mit einer Kettmasche schließen. In der 2. Runde in jede der 6 Maschen 2 feste Maschen häkeln (=12 Maschen). In der 3. Runde in jede 2. Masche 2 feste Maschen häkeln (=18 Maschen). So nimmt man in jeder Runde 6 Maschen zu, indem man einfach zwischen den Zunahmen eine weitere Masche zählt. Das macht man nun so lange, bis man den gewünschten Kopfumfang erreicht hat. Also pro Runde immer 6 Zunahmen.

Dann häkelt man ohne Zunahmen weiter bis man die gewünschte Höhe erreicht hat. Ist man soweit, kommt eine Runde, in der man jede 3. Masche wieder zunimmt. Dann häkelt man wieder ca. 10-15 Runden ohne Zunahmen.

Wer möchte kann noch diesen Blütenrand in einer anderen Farbe dazu häkeln. Der geht folgendermaßen: Eine Runde normal umhäkeln in der neuen Farbe, dann ein halbes Stäbchen und ein Stäbchen in eine Masche häkeln, in die nächste Masche ein Stäbchen und ein halbes Stäbchen, dann in die 3. und die 4. Masche jeweils eine Kettmasche. Diese Schritte wiederholen bis zum Schluß und fertig. :-) VIEL SPASS.

Wenns nicht ausführlich genug ist bitte einfach nachfragen! Das ist meine erste selbst geschriebene Anleitung!

LG Vroni

Samstag, 25. Mai 2013

Dinos und Stoffe...
























Ich bin ja ein totaler Stadtbanause. Wir wohnen in der Nähe von Stuttgart und dort sowie rundherum kann man echt tolle Sachen unternehmen, auch bei so einem Wetter. Es gibt schöne Hallenbäder, ein Planetarium, das Naturkundemuseum, den Märchengarten, die Wilhelma, tolle Parks, den Max-Eyth-See, den Stadtstrand, herrliche Spazierwege, ach und so weiter. Ich bin dann immer ganz stolz, wenn ichs einmal im Jahr auf den Wasen schaff und so wie gestern zum ersten Mal ins Museum zu den Dinos. Für Leute, die das schon kennen ist das vielleicht nicht mehr so aufregend, aber da wir dort noch nie waren und Dinos bei dem großen Kind gerade hoch im Kurs sind, war das eine Pflichtübung und echt cool. Das kleine Kind war erstmal nicht so begeistert von diesen riiiiiesigen Monstern, aber als dann der kleine Ausgrabsandkasten erschien war alles wieder gut. Also, wer noch nicht da war, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall - die Kinder können ausgraben, malen und kleine Muscheln freilegen und die Erwachsenen können die echt echtaussehenden Dinos bestaunen.























Also, was das Stadtausnutzen anbelangt gelobe ich Besserung. Wir haben auch immer noch keine Familycard und keine Wilhelma-Jahreskarte. Echt doof eigentlich.

Heute habe ich es dann das erste Mal in meinem Leben auch auf den Stoffmarkt geschafft, dank meiner schneiderfleißigen Freundin (knutsch), die mir eine tolle Hose näht (Tragebild und Werbung folgt). Ich selbst habe leider null Ahnung vom Nähen, was für meinen Geldbeutel ganz gut war. Könnte ich nähen, hätte ich heute bestimmt hunderte von Euros liegen lassen. mannomann. Ich glaub ich muss nähen lernen.

Danach konnte ich mit meiner ebenfalls schneiderfleißigen (hätte sie Zeit und keine zwei ganz kleinen Kinder) Schwägerin einen gemütlichen Milchkaffee schlürfen. Die Väter hatten zuhause Kinderaufsicht und was machen wir? Da sind wir mal ohne Kinder unterwegs und unterhalten uns nur über die Kleinen. Und kehren freudestrahlend zurück in die Arme der kleinen Quengelmonster. ♥

Dienstag, 21. Mai 2013

Das bisschen Sonne...


... am Wochenende haben wir erhascht und sehr genossen. Die Kinder haben gespielt, wir konnten die Füsse hochlegen und haben dann auch noch spontan gegrillt. Herrlich! Ok, in Flip Flops und T-Shirt oder Sommerkleid würde das ganze dann noch eher den Ansprüchen entsprechen, aber sind wir mal lieber froh um das bißchen, was wir kriegen konnten.

Ist das bei euch auch so, dass dieser ständige Sonnenmangel so auf die Stimmung schlägt und auch auf die Gesundheit? Manchmal finde ich es echt erstaunlich, dass das Wetter einen so beeinflussen kann. Ach egal, da hilft wieder nur eins: gute Musik.

Hier noch eins meiner stimmungshochtreibenden Lieblingslieder: :)

Samstag, 18. Mai 2013

It's done.



... und ich bin ganz stolz. Wieder eine kleine Beschäftigungstherapie erfolgreich ausgeführt. Und ich habs geschafft, dass mir nur ein kleiner Teil von den Räubern abgeluchst wurde. Mit der Klarsichtfolie hab ich mich nun auch angefreundet, hab nix anderes gefunden. Trotzdem möchte ich mir irgendwann eine richtige Buttonmaschine besorgen. Buttons sind einfach toll und man kann nie genug haben. Kennt denn jemand da was Gutes und kann mir eine empfehlen? Bin irgendwie ein bißchen überfordert von den Angeboten und Preisen im Internet. Und ich hätte gerne eine, die alles kann, also Stoffbuttons, Magnetbuttons und Flaschenöffner-Buttons produzieren.

Heute ist endlich die Sonne wieder da und meine Laune ist ganz oben! Sogar bei meinen Kindern herrscht pure Harmonie! Hoffentlich bleibt das ne Weile so! Die Kinder spielen, ich kann schön posten und höre "I want you back" von Jackson 5! Geil!

Aber jetzt gehts raus in die Sonne, irgendwo heute noch ein Eis besorgen und uns bei der Oma im Garten ausbreiten.

Ach ja, und noch ne Diskussion darüber führen, dass ich im Auto gerne Sommer-Musik und nicht Bibi und Tina (Verloren im Schnee) hören mag. Aber ich kann ja auch nicht alles haben.

Lg Vroni

Mittwoch, 15. Mai 2013

Button Fieber.

Gestern hatte ich mal Lust aus Kritzeleien Buttons zu gestalten. Ich hab da schon so viele schöne Sachen gesehen und wollte jetzt auch mal loslegen. Dinge, die die Welt nicht braucht halt, aber wenns doch Spaß macht! :) Ich hatte schon mal so einen Anflug und hab wie wild (hauptsächlich mit Stoff) Buttons produziert, aber irgendwie sind die meisten davon bei meiner (sehr überzeugenden) Tochter und ihren Freundinnen gelandet.


Leider habe ich nur so eine kleine Kinder-Buttonmaschine, mit der ich erstaunlicherweise die Stoffbuttons toll hingekriegt habe, aber um einfache Ausdrucke zu Buttons zu verarbeiten, muss man da so eine Glanzfolie drüberlegen, die ich häßlich finde. Habt ihr Ideen, wie das schöner geht? 

Ich werd jetzt mal nach ner matten Folie schauen, die ich mir ja selbst zurechtschneiden kann. Vielleicht bringt das was. Gibt es überhaupt matte Folien zum Kaufen? Sollte ich wahrscheinlich wissen als Mediengestalterin, grmpf. Irgendwann muss dann doch mal so ne teure Maschine her. Oder ich lass aus den Kritzeleien nen Stoff herstellen. Dann hätte sich das Folienproblem erledigt.

Wenn ich die Buttons fertig kriege und sie für gut befunden werden, dann folgt noch ein Bild.

Man kann ja eigentlich soooo viel machen. Magnet-Flaschenöffner, Stoffbuttons, Magnetbuttons, eigene Knöpfe etc.

Ja, ja, ich wieder. Ich möchte auch alles machen und neue Ideen umsetzen und ständig was anfangen und nix krieg ich wieder fertig. mannomann. Aber hauptsache ich war beschäftigt. In den zwischenzeitlichen "mammaaaaaaa!!!"-freien Momenten. 

Vielleicht mögt ihr mir auch mal von euren Ideen erzählen oder ihr habt ein paar Tipps für mich? Ich würde mich freuen!

LG Vroni ♥

Sonntag, 12. Mai 2013

Back to the roots.

Hallo ihr Lieben.
Heute hatten wir ein "Back to the Roots" - Treffen. Das war echt super. In der Strasse in der wir aufgewachsen sind. Bei unsren damaligen Nachbarn mit allen damaligen Nachbarn und deren Kindern, mit denen wir immer gespielt haben und deren Kindern. Diesmal haben wir geredet und getrunken und vor allem gegessen, während unsre Kinder, wie wir damals, die Strasse unsicher gemacht haben. Da ist mir wieder aufgefallen, was für ne geile Kindheit wir hatten. Den ganzen Tag draußen toben, Dreckberge waren unser zweites Zuhause, Räuber und Gendarm spielen, Heuschrecken sammeln, Fahrrad fahren rauf und runter, einfach ein paar Kinder einsammeln und los gings. So muss es doch sein, oder?

Und weil das heute so toll war, haben wir beschlossen, das müssen wir jetzt jährlich einführen. Juhu.

Hier ein paar Eindrücke, vor allem, falls es ein paar Leser gibt, die damals dabei waren. Leider hat sich einiges verändert, viel wurde gebaut, aber die Erinnerungen bleiben:




Und dann muss ich wieder ein weiteres Spitzen-Rezept preisgeben: Leckeres, sommerliches Erdbeertiramisu ohne Eier, Alkohol oder Mandelaroma. Super auch für jede Kinderparty und Grillfeste. Das hatte ich nämlich heute dabei und es kam wieder sehr gut an.



Zutaten für eine große Auflaufform:

1 kg Erdbeeren
2 Doppelpackungen Löffelbiscuits
1 kg Mascarpone
2 Becher Sahne
2 Sahnesteif
250 g Quark
etwas Milch
200 g Puderzucker
2 Packungen Vanillezucker
Orangensaft

Zubereitung:

Eine Lage Löffelbiscuits in der Form auslegen. Dann ca. 150 - 200 g der Erdbeeren mit 200 ml Orangensaft und dem Vanillezucker pürieren. Mit der Hälfte davon dann die Löffelbiscuits tränken. Den Rest der Erdbeeren in Scheiben oder kleine Stücke schneiden und davon auch die Hälfte über den Biscuits verteilen.

Dann die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen.

In einer großen Rührschüssel die Mascarpone, den Quark, etwas Milch und den Puderzucker verquirlen und anschließend die Sahne unterheben. Nun die Hälfte der Creme über die bisherigen Lagen geben.

In gleicher Reihenfolge wird nochmal aufgestapelt und zum Schluss siebt man noch lecker Kaba oder Kakao auf das Tiramisu.

Ich kümmer mich gerade um die Reste dieser Leckerei. Ja, ja, Hüftgold usw, ich habe heute eigentlich echt genug geschlemmt, aber hmmmmmmm....

Und jetzt ab ins Bett. Morgen darf ich ausschlafen, aber das sehen meine Kinder eh wieder anders.

Euch eine wundergute Nacht.

Vroni


Donnerstag, 9. Mai 2013

Wimpel und so.

Ich find Wimpelketten total toll und ich find auch toll, wie man ganz einfach mit einem Drucker, Stiften, Papier und Schere daheim auf die Schnelle schöne Sachen basteln kann. Diese Woche habe ich eine Wimpelkette für meinen Shop gebastelt.























Ok, meistens ist ein Gestaltungsprogramm auch von Nöten. :-) 

Hier habe ich mal eine Auswahl von Sachenzusammengestellt, die wir daheim für Geburtstage und so gemacht haben.



Tut mir leid, ich schaffs nicht die Bilder hier vernünftig anzuordnen, irgendwie bin ich da zu blöd für. 

Einen schönen Vatertag euch allen. Wir sind heut kränkelig und daheim. Schnief.


Samstag, 4. Mai 2013

Regenhäkelbasteltag.

                                  

Regen ist toll! Zumindest, wenn ein Kind bei der Oma ist, das andere im Bett und man ohne schlechtes Gewissen mal daheim tun und lassen kann was man will.

Dank meiner lieben Schwester, die diese tolle Idee hatte, habe ich heute Glas-Insektenschutz-Hauben gehäkelt, mit Röhrchenloch. Da können die Bienen aber mal gucken. Ätsch. Die ersten Exemplare hat sie schon reserviert. Aber da werde ich bestimmt noch ein paar im Shop oder bei Freunden los.

Dann habe ich auch mal wieder ein bißchen für mich gebastelt, nämlich einen ganz einfachen Kalender, auf altes Papier gedruckt mit Textilband aufgehängt und mit Neonfarben verschönert. Und einen Sommerschal habe ich auch noch in Arbeit aus schönem feinem Microfaser-Baumwolle-Stoffband, welchem ich durch Zufall im Laden begegnet bin. 

So ist das immer. Ich seh hundert Dinge, die ich zu irgendwas machen möchte, und dann krieg ichs nicht zu Ende oder mir fehlt die Zeit. Oder ich machs immer wieder neu, weils mir nich gefällt und dann hab ich keine Lust mehr. Ich sag nur Sommerhüte, großes Drama. Aber die kommen noch! Und den Schal schaff ich auch! 

Wie ist das bei euch so?

Schönes Wochenende!
Vroni



Mittwoch, 1. Mai 2013

Hmmmmmmmm....




Wir gehen gleich zu Freunden grillen (freu), und da hab ich mir gedacht ich muss noch schnell dieses einzigartige Nudelsalat-Rezept mit euch teilen. Das habe ich vor einem Jahr im Internet entdeckt und seitdem gehe ich kaum noch ohne diesen Salat auf Grilltreffen. Mein Papa hat auch schon gesagt "Mit was anderem brauchst gar nicht mehr kommen." Ich habe das Rezept etwas vereinfacht, damits nich gar so ins Geld geht, wenn man es ständig machen muss. Also ohne Pinienkerne und Parmesan schmeckts auch super. (Die Bilder kommen hier grad irgendwie blöd raus, aber egal jetzt. Ich hoffe ihr könnts trotzdem lesen.)

Ich wünsche euch einen schönen, trockenen 1. Mai. Wir sind heut unterm Dach!

Bis demnächst!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...